BARRIERENPOSTEN IN DER SCHWEIZ
STRECKE UERIKON - HINWIL - BAUMA
Uerikon, Bahnhof 1 Übergang unmittelbar nach Abzweigung von SBB Strecke, Halbschranke, 2 Schlagbäuem, mit Vorläuten (?), vom Bahnhof aus bedient
Posten 1 ?
Hombrechtikon, Bahnhof
Posten 2 in Hombrechtikon
Posten 3 Nähe Bahnhof Wolfhausen, ob von diesem aus bedient?
Wolfhausen, Bahnhof
Posten 4 Hauptstrasse
Übergang beim Ritterhaus DVZObub Bahnübergangssicherung bei Fahrten zwischen Bubikon und Wolfhausen bis 2013,
seither verkehren nur noch Draisinen auf einem isolierten Streckenstück

Dieser Übergang war vermutlich zuvor nie gesichert
Ritterhaus-Bad Kämmoos, Haltestelle
Bubikon, Bahnhof mehrere Übergänge vom Bahnhof aus bedient
Dürnten, Bahnhof
Posten 5
Posten 6 Übergang in Ortsdurchfahrt Hinwil, später Wechselblinker
Hinwil, Bahnhof mind. 1 Übergang Halbschranke 2 Schlagbäume mit Vorläuten vom Bahnhof bedient
Posten 7 Übergang in Ortsdurchfahrt Hinwil, später Wechselblinker
Posten 8 Übergang in Ortsdurchfahrt Hinwil, später Wechselblinker
Ettenhausen-Emmetschloo, Haltestelle
Posten 9 Hauptstrasse im Emmetschloo, vermutlich durch Stationswärter Ettenhausen bedient
Bäretswil, Bahnhof Der Bahnhof Bäretswil bedient noch zwei mechanische Schrankenanlagen mit elektrischen Winden,
Seite Hinwil Halbschranke mit 2 Schlagbäumen und Vorläutewerk
Seite Neuthal Dreiviertelsschranke mit 3 Schlagbäumen und Vorläutewerk
Posten 10 Bussenthal
Posten 98a
Halbschranke, 2 Schlagbäume, mit Läutewerk


Vor 1947 wurde dieser Übergang mit Schiebelatten bedient durch den Stationswärter von Neuthal gesichert.






98asign
Komplette Ansicht Posten 98a mit Semaphor S Seite Bauma und Installation für die zukünftige Wendescheibe, hinter der linken Schranke ist knapp auch die Wendescheibe aus Seite Bäretswil zu sehen.

Da es sich hier um eine wenig befahrene Strasse handelt und die Schranke mit Deckungssignalen gesichert ist und bei jeder Zugfahrt bedient werden muss, scheint die längere Zukunft des letzten Schrankenpostens der Schweiz gesichert zu sein.

Alle Bilder S. Rachdi
12.08.2017 erstmalig in der Geschichte des Schweizer Barrierendienstes erfolgte ein kompletter Dienst, inklusive Zugmeldungen per SMS.
98a1 Bedienungsvorschrift:
Züge ab Bauma bei Durchfahrt in Neuthal 3 Min. nach Abläuten, wenn nicht abgeläutet wurde muss spätenstens auf Sicht (Zug erscheint unterhalb der Weissenbachbrücke) geschlossen werden
Züge ab Bauma mit Halt in Neuthal, sofort auf Handzeichen des Zugführers
Züge ab Bäretswil 3 Min. nach Abläuten, Zeitablauf wird von der Zugmeldeanlage angegeben
.
In beiden Richtungen sind immer die Deckungssignale nach komplettem Schliessen der Barrieren zu bedienen:
Seite Bauma Signal S (Semaphor) (soll gelegentlich ersetzt werden)
Seite Bäretswil Signale R*und R (Hipp'sche Wendescheiben)
.
Zugsabfahrten bzw. Zugsdurchfahrten werden vom Posten aus abgeläutet
.
98ainnen
Neuthal, Haltestelle siehe oben
Posten 11 Tösstalstrasse oder Wolfsbergstrasse?
Bauma, Bahnhof
Diese Strecke wurde 1901 als Uerikon-Bauma-Bahn eröffnet
1947 zwischen Uerikon und Hinwil stillgelegt und verstaatlicht
1969 zwischen Hinwil und Bauma stillgelegt
1971/1972 Dampfzüge nach Bäretswil
Im Jahr 2000 Übernahme des Abschnittes Bäretswil-Bauma durch
den DVZO (Privatbahn mit Dampfbetrieb)
In den ersten Jahren existierten verschiedene örtlich gesicherte Bahnübergänge an der ganzen Strecke, aber Sparmassnahmen führten laufend zu Umstellungen auf unbewachte Übergänge, einige Übergänge in der Durchfahrt von Hinwil erhielten in den späten 1940er Jahren Blinklichtanlagen.
Die Posten 1 bis 11 entsprechen Angaben aus der Anfangszeit der Strecke, spätestens um 1940 war keiner dieser Posten mehr besetzt.

SCHWEIZER BARRIERENPOSTEN FAHRPLANCENTER