SCHRANKENPOSTEN IN AFRIKA


. ÄGYPTEN

In diesem Land existieren zahlreiche Schrankenposten die örtlich bedient werden, alle mit mechanischen Schranken.

Videos siehe hier

. ALGERIEN
Zahlreiche Bahnübergänge werden mit mechanischen, örtlich bedienten Schranken gesichert.

Videos siehe hier



PNCot
BENIN
Bahnübergang.in.Cotonou an der Zufahrt zum Hafen. man beachte die unterschiedlichen Schlagbäume (alt und neu) und das durchhängende Zugseil der neuen Schranke. Der Posten scheint gleichzeitig als eine Art Werkstatt zu dienen. Das Sperrschild im Gleis wird entfernt wenn die Schranke geschlossen ist.

Weitere bekannte Schrankenposten in Benin:
Parakou kurz vor dem Bahnhof auf der Seite Richtung Cotonou



Bild: P. Rudin
. ELFENBEINKÜSTE
An der Bahnstrecke Abidjan - Bouaké - Ferkéssédougou existieren bis heute mehrere Bahnübergänge, welche mit mechanischen Schranken, die vor Ort bedient werden, gesichert sind.

Obuasi GHANA
Bahnübergang in Obuasi an der inzwischen (2017) nicht mehr befahrenen Western Line Takoradi - Kumasi. Hinter dem Werbeschild ist auch die basis des einstigen zweiten Schlagbaumes zu sehen.

Weitere bekannte Schrankenposten in Ghana:


Bild: Streetview
. KENIA

Das Meterspurnetz wies (oder weist noch) mehrere mechanische, örtlich bediente Schranken auf.

Bekannte mechanische Schrankenanlagen:
Voi unweit des Bahnhofes
Antana
MADAGASKAR
Bahnübergang in Antananarivo, der Hauptstadt. Die Schlagbäume decken jeweils nur die rechte Strassenseite. Bemerkenswert ist das riesige Gegengewicht.







Bild: P. Rudin

. MAROKKO

Es existieren noch einige Bahnübergänge mit mechanischen, örtlich bedienten Schranken

Videos siehe hier

. SENEGAL

Bis vor wenigen Jahren wurden mehrere Bahnübergänge örtlich bedient und waren mit mechanischen Schrankenanlagen versehen, mit der Privatisierung und dem Niedergang des Bahnverkehrs wurden die meisten davon entfernt.

Bekannte Schrankenposten:
Thiès nähe Bahnhof, inzwischen aufgehoben
. TANSANIA
In Tasania bestehen oder bestanden verschiedene mechanische, örtlich bediente Schranken

Bekannte Schrankenposten:
Arusha
. TUNESIEN

Einige Bahnübergänge werden nach Auskunft der Staatsbahn SNCFT noch örtlich bedient, aber in der Regel steht Personal mit der roten Fahne auf der Strasse, um den Verkehr zu regeln. In einigen Fällen müssen elektrische Schranken örtlich bedient werden.

Ehemalige mechanische Schrankenanlagen die bekannt sind (oder andere örtlich bewachte Übergänge):
Mateur am Bahnhof
Tunis Kreuzung Le Bardo (elektrisch aber örtlich bedient)
Zwischen Tunis und Jebel Jelloud bestanden einst mindestens 2 Schrankenposten
Gafsa östlich vom Bahnhof, Übergang wurde mit einer Kette abgesperrt
.

Weitere Schrankenposten finden Sie hier
Fahrplancenter Homepage